Wir freuen uns bekannt geben zu können, dass wir inzwischen auch ein Stipendium für Geflüchtete entwickelt haben!

Aufgrund ihrer Fluchtbiographie ist es für sie deutlich schwerer, die Hochschulreife zu erlangen. Unser ursprüngliches Talentförderungsprogramm konnte vielen begabten und engagierten Geflüchteten nicht helfen, da sie angesichts bürokratischer Hürden und Sprachbarrieren unsere Bewerbungsvoraussetzungen nicht erfüllen konnten.

In Deutschland leben derzeit ca. 1,3 Millionen Geflüchtete. Rund ein Drittel davon sind Minderjährige. Die meisten kamen 2016 aus Syrien zu uns. Kaum einer sprach Deutsch. Viele hatten die Hochschulreife noch nicht erlangt oder konnten sie mangels Zeugnissen zumindest nicht nachweisen.

Diese Sondersituation wollten wir berücksichtigen und sicherstellen, dass auch Geflüchtete eine faire Chance haben, sich bei uns um ein Stipendium zu bewerben. Daher haben wir unsere Bewerbungsvoraussetzungen für Geflüchtete entsprechend angepasst:

  • Statt nur 18 Monate, dürfen sie und ihre Verwandten sich zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits bis zu 6 Jahre in Deutschland aufgehalten haben.
  • Da sie ihr Abitur in einer Fremdsprache ablegen müssen, haben wir für sie einen Mindestnotendurchschnitt von 2 bzw. 2,5 festgelegt.
  • Selbstverständlich erwarten wir von ihnen auch nicht, dass sie nach ihrem Hochschul- oder Ausbildungsabschluss in ihre Heimat zurückkehren.

Obwohl unsere Richtlinien erst im Juni verabschiedet wurden, haben noch einige Neuköllner Abiturienten rechtzeitig von unserem Stipendienprogramm erfahren und sich bereits bei uns beworben.

Detaillierte Informationen über unser Stipendium für Geflüchtete findest Du in unseren Stipendiumsrichtlinien für Geflüchtete, deren aktuelle Fassung auf dieser Seite abrufbar ist.